ADAC-Werkstatttest: Vertragswerkstätten haben die Nase vorn

ADAC WerkstattVom ADAC geprüfte Vertragswerkstätten haben bei einer Fahrzeugwartung im Schnitt nicht nur mehr Fehler gefunden, sie sind auch im Service ihren Kollegen in den Ketten und bei den freien Werkstätten überlegen. Dies ist das Ergebnis des diesjährigen Werkstatttests, bei dem der ADAC zusammen mit der Stiftung Warentest 75 Reparaturbetriebe unter die Lupe genommen hat. Getestet wurden je fünf Vertragswerkstätten der Marken Mercedes, Opel, Renault, Toyota und VW sowie 25 A.T.U-Filialen und 25 freie Werkstätten, die sich unter der Bezeichnung „Meisterhaft“ zusammengeschlossen haben.

Während die meisten Vertragswerkstätten überzeugen konnten, ist das Ergebnis bei den 25 A.T.U-Betrieben nicht so gut ausgefallen. Nur bei rund einem Drittel der Aufträge wurden alle Mängel entdeckt, bei „Meisterhaft“ sogar nur bei rund einem Viertel. Auch beim Kundenservice gibt es Klagen, weil die Behandlung nicht so professionell erfolgt wie in den Vertragswerkstätten. Zwei der 25 A.T.U-Betriebe schnitten mit „mangelhaft“ ab, von den 25 „Meisterhaft“-Werkstätten bekamen gleich sieben diese negative Wertung. Nur zwei Meisterhaft-Betriebe verdienten sich ein „sehr gut“.