Glauchau – Unbekümmertheit teuer bezahlt

(Kna, pd ce) Seine Unbekümmertheit ist einem 28-Jährigen am Sonntagvormittag teuer zu stehen gekommen. Der Mann war gegen 10.20 Uhr im Sommer-Bad auf der Lungwitzer Straße zum Schwimmen gegangen und hatte seinen Rucksack für kurze Zeit aus den Augen gelassen. Die „Gunst der Stunde“ nutzten unbekannte Diebe und „erleichterten“ Rucksack und Besitzer um das Portmonee mit rund 30 Euro, mehrere Ausweise und ein Handy „Samsung Corby“ im Gesamtwert von etwa 200 Euro.