Meerane – Wohnungsbrand am Remser Weg

(Kna) Zu einem Wohnungsbrand wurden Feuerwehr und Polizei am Samstagmorgen auf den Remser Weg in Meerane gerufen. Gegen 05.10 Uhr hatten Bewohner des Hauses Brandgeruch bemerkt und den Notruf gewählt. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und größeren Schaden verhindern. Das Feuer war im Zimmer eines 23-Jährigen ausgebrochen. Der junge Mann musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Ermittlungen wird Brandstiftung ausgeschlossen. Möglicherweise könnte ein technischer Defekt an der Elektroinstallation des Zimmers das Feuer verursacht haben. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Ergänzung vom 24.8.2010:

(Fi, pd ce) Mit der o.g. Medieninformation berichtete die PD Chemnitz-Erzgebirge über einen Wohnungsbrand auf dem Remser Weg.
Nach den am Sonntag geführten Ermittlungen ist nunmehr davon auszugehen, dass der 23-jährige Zimmerbewohner den Brand am Samstag bereits gegen 04.30 Uhr bemerkte. Er löschte das Feuer selbst und erlitt dabei, wie gemeldet, eine Rauchgasvergiftung. Erst gegen 04.55 Uhr erfolgte dann die Information der Rettungsleitstelle, woraufhin Notarzt und Feuerwehr zum Einsatz kamen. Die Kameraden der Feuerwehr mussten zur Brandbekämpfung jedoch nicht mehr eingreifen. Gegen 05.10 Uhr wurde die Polizei angefordert, um die Brandursache zu ermitteln. Diese Ermittlungemn dauern gegenwärtig noch an.