Sachsen werden immer älter

senioren_paar2Die Bevölkerung in Sachsen war Ende 2009 im Durchschnitt 45,9 Jahre alt. Damit ist das Durchschnittsalter im Freistaat seit 1990 um 6,5 Jahre gestiegen. Nach Angaben der Landesstatistiker lag das Durchschnittsalter der Frauen mit 47,9 Jahren um 4 Jahre über dem der Männer (43,9 Jahre). Ursache sind u. a. die kriegsbedingt erheblich höhere Zahl von Frauen im hohen Lebensalter sowie die höhere Lebenserwartung bei Frauen. Der Landkreis Nordsachsen weist mit 45,8 Jahren die jüngste Bevölkerung auf, am ältesten (47,6 Jahre) sind die Einwohner im Vogtlandkreis.

Die demografisch älteste Bevölkerung hatten die beiden vogtländischen Gemeinden Bad Brambach (51,0 Jahre) und Klingenthal, Stadt (50,4 Jahre).