Filmabend über Robert Schumann

schumannfilmDie Filmdokumentation „Robert Schumann – Im wunderschönen Monat Mai“ aus dem Jahre 2000 ist morgen ab 19 Uhr in den Kunstsammlungen Zwickau zu erleben. Der Streifen basiert auf dem Buch von Ernst Burger „Robert Schumann – Eine Lebenschronik in Bildern und Dokumenten“. Darin wird dem Zuschauer nicht nur ein Einblick in das Leben und die Persönlichkeit des Komponisten gewährt, sondern es wird zugleich ein zeitgeschichtliches Panorama ausgebreitet. Leben und Werk werden ausführlich dargestellt wie auch sein Verhältnis zu Mendelssohn, Chopin, Liszt und Brahms.

Ausschnitte aus Konzertaufzeichnungen mit Leonard Bernstein und den Wiener Philharmonikern, mit Daniel Barenboim und den Münchner Philharmonikern unter Sergiu Celibidache, mit Andràs Schiff, Vladimir Ashkenazy und Hermann Prey – um nur einige zu nennen – machen die Vielseitigkeit von Robert Schumanns außerordentlichem Talent deutlich. Als Sprecher von Robert und Clara Schumann wurden die renommierten Theaterschauspieler Michael Tregor und Sophie von Kessel verpflichtet.