Rettungsleitstelle Zwickau wird erweitert

leitstelleIn dieser Woche beginnen die Arbeiten für die Erweiterung der Rettungsleitstelle an der Crimmitschauer Straße. Für 6 Millionen Euro werden bis Ende 2011 zusätzliche Einsatzleitplätze, aber auch neue Pausen- bzw. Sanitärräume geschaffen. Darüber hinaus erfolgt der Einbau neuer Kommunikations- und Einsatzleittechnik. Anlass für die Maßnahme ist die Leitstellenreform des Freistaates Sachsen. Nach der Fertigstellung wird der Vogtlandkreis zum Leitstellenbereich hinzukommen. Bisher sind die Mitarbeiter für den Kreis Zwickau und den Altkreis Aue-Schwarzenberg zuständig.

Die Arbeiten werden in enger Zusammenarbeit zwischen dem Betreiber der Leitstelle, der Berufsfeuerwehr Zwickau, und dem städtischen Liegenschafts- und Hochbauamt realisiert. Gesamtauftraggeber ist der Rettungszweckverband Westsachsen.

Die Gesamtkosten werden zu 50 Prozent durch die Krankenkassen getragen. 37 Prozent steuert der Freistaat bei, die restlichen 12 Prozent sind Eigenmittel des Vogtlandkreises und des Landkreises Zwickau.