August Horch wacht über die Audistraße

Graffiti Audistraße - StraßenansichtNeben dem August Horch Museum erinnert nun auch das Graffiti an der nahegelegenen Trafostation in der Audistraße an den Mitbegründer der in Zwickau gegründeten Auto Union. Das Bild zeigt zum einen den Automobilpionier selbst und zum anderen eine seiner damaligen Innovationen, den Horch 853 Special Roadster der Auto Union von 1938. Mit der Gestaltung der Trafostation hatte die Zwickauer Energieversorgung erneut den Graffiti-Künstler Swen Gerisch beauftragt. Das Werk wurde nach ca. 20 Arbeitsstunden Anfang August abgeschlossen.

Ein ähnliches Projekt zur Erinnerung an die Automobilbaugeschichte der Stadt gab es bereits 2004. Damals wurde in Eckers-bach, anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung der Horch Motorenwagenwerke, das größte Graffiti-Konzeptbild Deutschlands an der Umformstation der ZEV geschaffen.