BSV mit zwei Gesichtern

BSV_Logo_neutralZwei Gesichter zeigten die Zweitliga-Handballerinnen des BSV Sachsen in ihren ersten beiden Vorbereitungsspielen. Während man das erste Spiel gegen den MTV 1860 Altlandsberg noch dominierte und mit 37:25 deutlich gewann, waren sich die Zwickauerinnen während des zweiten Spiels ihrer Sache wohl zu sicher. Am Ende gab es beim Vertreter aus der 2. Handball-Liga Nord nur ein 26:26-Unentschieden.

„Im ersten Spiel begann Altlandsberg sehr schnell und so gingen den Spielerinnen dann auch sehr zeitig die Kräfte aus. Wir spielten geschlossen und unsere Spielerinnen setzten die Vorgaben gut um. Das zweite Spiel nahmen wir dann einfach zu leicht. Zudem kam hinzu, dass Altlandsberg sich dann auf unsere Spielweise eingestellt hatte und unsere Nachlässigkeiten dann auch ausnutzte. Wir müssen uns
jetzt in den nächsten Wochen weiter einspielen. Besonders in der Abwehr müssen wir noch verstärkt arbeiten.“, so BSV-Trainer Steffen Wohlrab.

Nicht dabei waren die Neuzugänge Katharina Henkel, die beruflich verhindert war, und Ewelina Zart, die noch an einer Kreuzbandverletzung laboriert.