Wunschtickets für bessere Busse und Bahnen

Wunschticket_Juliane_HornVerbraucher haben es nicht einfach, bei den verschiedenen Angeboten des öffentlichen Verkehrs den Überblick zu behalten. Ob eine einfache Fahrkarte, Fahrradmitnahme oder beim Übergang zwischen Tarifzonen – die Wahlmöglichkeiten und Bestimmungen sind vielfältig und oft verwirrend. Seit heute können sie Wünsche, Kritiken und Verbesserungsvorschläge für den öffentlichen Nahverkehr auf „Wunschtickets“ notieren und diese anonym in eine der 15 sächsischen „Wunschboxen“ der Verbraucherzentrale Sachsen einwerfen. Die orangefarbenen Boxen, die äußerlich an Fahrkartenautomaten erinnern, sind im August u.a. auch in zwei Bürgerservice-Stellen in Zwickau zu finden. Die bundesweite Auswertung der „Wunschtickets“ findet im September statt. Die gesammelten Hinweise der Verbraucher sollen gebündelt an Politik und Verkehrsunternehmen herangetragen werden.