Raub im Internet angebahnt

gerichtWegen der Anbahnung von Straftaten im Internet stehen zwei Thüringer ab morgen in Zwickau vor Gericht. Laut Staatsanwaltschaft boten Andreas Z. und Robert L. auf verschiedenen Internetplattformen gebrauchte PKW zum Verkauf an, die es allerdings überhaupt nicht gab. Als die Kaufinteressenten dann am Übergabeort erschienen, nahmen ihnen die Angeklagten gewaltsam das Geld ab. Auf die Übergabe der nicht vorhandenen Autos warten die Geschädigten noch heute. Die Täter haben den Opfern angeblich nicht nur Bargeld von mehr als 10.000 EUR sondern auch Laptops, Navigationsgeräte und Handys entwendet.

Zur Hauptverhandlung, die vorerst auf fünf Verhandlungstage angesetzt ist, ist neben den Geschädigten als Zeugen und den ermittelnden Polizeibeamten auch ein Sachverständiger für Psychiatrie und Psychotherapie geladen.