DLRG-Studie: Viele Schüler können nicht sicher schwimmen

nichtschwimmerNach einer Studie der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) können 45 Prozent der Schüler in Deutschland am Ende der 4. Klasse nicht sicher schwimmen. 23 Prozent der Kinder haben noch nicht einmal die Seepferdchen-Prüfung absolviert. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. nach Ansicht von DLRG-Sprecher Martin Janssen werde der vorgeschriebene Pflichtunterricht „nicht konsequent umgesetzt“. Es gebe Engpässe, oft fielen Schwimmstunden aus. Probleme gebe es vor allem da, wo keine Schwimmhallen vorhanden seien.