Stellenzuwachs positives Signal für Arbeitsmarkt

arbeitsagenturDie positive Entwicklung auf dem Zwickauer Arbeitsmarkt hat sich im Juli fortgesetzt. Die Arbeitslosenzahl ging um 36 Personen auf 18.858 zurück. Nach Angaben von Agenturchefin Griese ist die Arbeitskräftenachfrage im zurück liegenden Monat wieder deutlich gestiegen. Ein Indiz dafür sei der Stellenzuwachs von fast 23 Prozent im Vergleich zum Vormonat und über 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die meisten Stellenzugänge verzeichnete die Behörde in der Zeitarbeitsbranche, im Verarbeitenden Gewerbe und im Handel.

Im Juli meldeten sich 3976 Frauen und Männer arbeitslos, 437 mehr als im Vormonat, aber 531 weniger als im Vorjahr. 1347 Personen meldeten sich aus einem Beschäftigungsverhältnis und 1392 aus einer Ausbildung oder einer Qualifizierung heraus arbeitslos. Der überwiegende Teil von ihnen war vorher in Dienstleistungsberufen (679) und in Fertigungsberufen (471) beschäftigt.

4000 Personen meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab, 514 weniger als im Vormonat und 616 weniger als im Vorjahr. 1768 Personen nahmen in den vergangenen vier Wochen eine Erwerbstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt auf, 622 begannen eine Ausbildung oder eine Qualifizierungsmaßnahme. Am häufigsten wurden im Juli in Dienstleistungsberufen (860) und in Fertigungsberufen (746) Einstellungen vorgenommen.