Deutsche Adler trainieren im Vogtland

skispringerNoch bis morgen trainieren die besten Deutschen Skispringer in der Klingenthaler Vogtland Arena. Der frisch gebackene Deutsche Meister Michael Uhrmann (Foto), Vize-Weltmeister Martin Schmitt sowie Michael Neumayer und Andreas Wank absolvieren drei Trainingseinheiten auf der Großschanze. Um Kräfte zu schonen, verzichtet die Mannschaft auf die geplante Sprungeinheit. Insgesamt schickte der Deutsche Skiverband 15 Springer ins Vogtland.

Ein Schwerpunkt in der Vorbereitung lag auf der Anpassung ans neue Reglement des Internationalen Skiverbandes. Der vorgeschriebene Bodymaßindex (BMI) wurde erhöht, die Athleten springen außerdem mit kürzeren Ski. Schuster: „Das ist natürlich eine Umstellung. Außerdem haben wir uns auch mit den Bindungen beschäftigt.“ Den „Bindungs-Stein“ ins Rollen brachte Anfang des Jahres der Schweizer Simon Ammann, mittlerweile arbeiten auch die Österreicher um Gregor Schlierenzauer an ihren Systemen.