Hohe Versicherungsprovisionen ergaunert

gericht_1_07_10_2004Wegen Versicherungsbetrug in erheblichem Umfang müssen sich ab morgen drei Plauener vor der Jugendkammer des Zwickauer Landgerichts verantworten. Michael und Christian R. sowie Olaf S. sollen ab Herbst 2006 teilweise manipulierte Versicherungsverträge bei einer Vermögensberatung eingereicht haben, wodurch sie Provisionszahlungen von weit über 10.000 Euro erlangten. Um eine höhere Provision zu bekommen, manipulierten die Täter oftmals die Geburtsdaten nach unten. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll regelmäßig nur ein Monatsbeitrag bezahlt worden sein. Danach wurden Verträge entweder widerrufen oder die vereinbarte Beitragszahlung verschoben.