„Musiklandschaften“ ab 1. August in Zwickau

SchumannAuf rege Beteiligung stieß der Jugendkunstwettbewerb „Musiklandschaften“, den Stadt und Kunstverein Zwickau aus Anlass des 200. Geburtstages von Robert Schumann ausgelobt hatten. 202 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 20 Jahren aus ganz Sachsen reichten insgesamt 249 Arbeiten ein. Die von einer unabhängigen Jury ausgewählten besten 118 Werke sind ab 1. August in der Galerie am Domhof zu sehen. Im Rahmen der Vernissage werden dann im Beisein von Oberbürgermeisterin Findeiß die 15 Preisträger bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Der Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Kultusministers Roland Wöller startete Anfang Februar. Anliegen im Schumann-Jahr 2010 war es vor allem, dass sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 sächsischer Mittelschulen und Gymnasien in künstlerischer Art und Weise mit Musik auseinandersetzen. Der romantische Künstler und sein Werk konnten, mussten aber nicht reflektiert werden.