Gea Nema-Beschäftigte erhalten mehr Lohn

ig metallDie Tarifverhandlungen mit der Gea Nema in Netzschkau haben zu einem ersten Teilerfolg geführt: Nach Auskunft der IG Metall Zwickau erhalten die Beschäftigten rückwirkend zum 1. Mai Entgelterhöhungen bis zu 35 Prozent und eine Anbindung an den Flächentarifvertrag. Dieses beinhalte unter anderem Zuschläge, die Arbeitszeit sowie ab 2011 einen Anspruch auf 30 Tage Urlaub. die 180 Arbeitsplätze des Netzschkauer Traditionsunternehmens sind dennoch in Gefahr. Gea Nema weigert sich bisher von der Schließung des Standortes abzusehen. Derzeit finden Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan statt.