RSC-Trio im WM-Viertelfinale – Deutsche Damen gegen Niederlande

Rolli_WM1Die drei RSC-Spieler Piotr Luszynski, Mateusz Filipski und Marcin Balcerowski haben mit der polnischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Birmingham das Viertelfinale erreicht. Der EM-Vierte von Adana sicherte sich den Einzug unter die besten acht Teams der Welt durch einen 72:53-Erfolg über Südkorea im abschließenden Gruppenspiel des A-Pools. Bester Schütze der Partie war Filipski mit 31 Punkten, gefolgt von Luszynski (15) und Balcerowski (13). Zusammen steuerten die Zwickauer Akteure über 80 Prozent der polnischen Korbausbeute zum Sieg bei. Morgen trifft Polen im Viertelfinale als krasser Außenseiter auf Paralympicsieger Australien, der als Gruppensieger aus dem B-Pool hervorging.

Auch die deutsche Damenauswahl bestreitet am Mittwoch ihr Viertelfinale. Als Zweiter der Gruppe B trifft die Mannschaft von Headcoach und Ex-Zwickauer Holger Glinicki auf die Niederlande. Mit bislang insgesamt 273 erzielten Korbpunkten weist Deutschland die erfolgreichste Offense aller Teams in der Gruppenphase auf. In den bisherigen vier Spielen musste sich der amtierende Europameister nur den USA mit 53:65 geschlagen geben. Trainer Glinicki gab sich trotz der Niederlage gegen den wohl härtesten Titelkonkurrenten noch lange nicht geschlagen. „Man sieht sich immer zweimal“, ließ der frühere RSC-Spieler verlauten.