5,6 Millionen Euro Forschungsleistungen an der WHZ

WHZEinen Überblick über die Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen der Westsächsischen Hochschule Zwickau bietet der jetzt erschienene Forschungsbericht 2010. Danach wurden im Berichtszeitraum 175 Drittmittelprojekte, davon 128 Projekte in der Hochschule und 47 Projekte im Forschungs- und Transferzentrum bearbeitet. Über eine Drittmittelfinanzierung aus Förderprogrammen wurden ca. 60 Projekte abgesichert. Insgesamt wurden dabei Forschungsleistungen im Wertumfang von 5,60 Millionen Euro erbracht. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um 345.000 Euro.

Im Zeitraum von 2006 bis 2009 konnten diese Drittmittel somit von 3,23 Mio. € auf 5,60 Mio. € um 73% gesteigert werden. Der Anteil Dritt-mitteleinnahmen aus der freien Wirtschaft betrug 2,39 Millionen Euro. Die vereinbarte Vertragssumme über die Gesamtlaufzeit der einzelnen Projekte liegt bei ca. 16,6 Millionen. Die in diesen Projekten beschäftigte Anzahl der Wissenschaftler konnte 2009 auf insgesamt 86 Personen gesteigert werden. Das entspricht einer Steigerung zum Vorjahr um 11 Prozent.