Verkehr rollt auf neuer Staatsstraße

MitteltrasseDas Herzstück der künftigen Verbindung von Werdau über die A 72 bis nach Schneeberg und Aue ist fertig. Sachsens Verkehrsminister Morlok (FDP) hat am Vormittag die 7 km lange neue Straße von der A 72-Anschlussstelle Zwickau-West bis zur B 173 und die rund 1,5 km lange Querspange nach Hüttelsgrün für den Verkehr freigegeben. Das insgesamt knapp 41 Mio. Euro teure Projekt wurde zu 75 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und zu 25 Prozent vom Freistaat Sachsen finanziert. Mit der neuen S 293 verbessert sich aber auch die Wohnqualität für die Einwohner von Planitz, Hüttelsgrün und Ebersbrunn.

Neben den vollständig ausgebauten Autobahnen A 4 und A 72 entstehen schrittweise drei wichtige Straßenzüge: die Westtrasse zwischen Crimmitschau und Reichenbach, die östliche Umfahrung Zwickaus bei Mülsen und die Mitteltrasse, deren wichtigster Abschnitt heute freigegeben wurde. Der nördliche Abschnitt der Mitteltrasse bis zur B 175 ist seit vergangenem Jahr in Bau, von der Fortführung südlich der A 72 sind bereits die Ortsumgehungen Hirschfeld und Wolfersgrün im Zuge der S 282 fertig gestellt.