Orientierungssystem für Sehbehinderte geplant

sehbehinderterBeim Ausbau der Inneren Plauenschen Straße in Zwickau sollen auch die Belange sehbehinderter Bürger beachtet werden. Das geht aus der Antwort von Oberbürgermeisterin Findeiß auf eine Stadtratsanfrage von Frank Seidel hervor. So ist am lichtsignalgeregelten Fußgängerübergang zur Äußeren Plauenschen Straße ein sogenannter taktiler Leitstreifen vorgesehen. Die Orientierung für Sehbehinderte erfolgt in Längslaufrichtung an den neuen Borden. Um Barrierefreiheit zu gewährleisten, soll der Streifen von Einbauten freigehalten werden. Bei Werbeaufstellern müsse allerdings eine gesonderte Regelung getroffen werden.