Verein hält an Wiederaufbau von Bahnhof Werdau-West fest

historischer Bahnhof werdau3Das nach Brandstiftung, Vandalismus und Verfall stark beschädigte Stationsgebäude im Bahnhof Werdau-West wieder aufzubauen und zu erhalten, ist das Ziel, welches der Eisenbahnförderverein Friedrich List mit Projektleiter Ullrich Münzberg seit Januar umsetzt. Seitdem hat sich einiges getan. Die Sanierung des Güterschuppens kommt voran, außerdem kümmern sich die Mitglieder der Projektgruppe um die Bahndammpflege. Bevor es an die Restaurierung des Bahnhofsgebäudes geht, wird die Umfriedung des Geländes wieder hergestellt. Außerdem ist die Reparatur der sanitären Anlagen geplant.

Das unter Denkmalschutz stehende Holzgebäude soll künftig als Anziehungspunkt für Touristen, Schulklassen und als Begegnungsstätte für viele andere Menschen dienen, so Ullrich Münzberg, der mit der Ertüchtigung des Museumsbahnhofs Werdau-West im Zusammenspiel mit der Werdauer Waldeisenbahn das
Länderübergreifende Eisenbahnprojekt, als durchaus wichtig zu wertenden Motor für die Region sieht. Allerdings wünschen sich die Initiatoren von der Denkmalschutzbehörde, dem Landkreis und der Stadt Werdau noch mehr Unterstützung bei der Umsetzung ihres ehrgeizigen Vorhabens.