Kanalsanierung führt zu Geruchsbelästigungen

kanalsanierungAuf der Inneren Plauenschen Straße wird derzeit eine neue Trinkwasserleitung verlegt. Im sogenannten Inlinerverfahren sanieren die Wasserwerke gleichzeitig die Mischwasserkanäle. Morgen und am Donnerstag sollen die in Kunstharz getränkten Nadelfilzschläuche eingezogen und durch Wasserdampf ausgehärtet werden. Durch das dabei freigesetzte Styrol kann es kurzzeitig zu Geruchsbelästigungen kommen. Diese seien jedoch aufgrund der geringen Konzentration gesundheitlich unbedenklich, so die Wasserwerke Zwickau.