Tag der Schnitzvereine im Daetz-Centrum

daetz-centrumAm 5. Juni findet im Daetz-Centrum wieder der Tag der Schnitzvereine statt, mittlerweile zum vierten Mal. Dann treffen sich Mitglieder aus acht Vereinen der Region zu ihrer jährlichen Leistungsschau. Ab 9 Uhr werden die Laienkünstler zusammen mit dem Tischlermeister Sebastian Schulz aus Chemnitz in einem Vortrag historische Beiztechniken erkunden. Schließlich soll ein solcher Tag auch zur Weiterbildung genutzt werden. Dabei erfährt man, dass das Verfahren Beizen bereits in der Antike gebräuchlich war, wie die Farbwirkung von Hölzern gesteigert werden kann und auf welche Weise sich das Material Holz veredeln lässt.

Von 10 bis 16 Uhr kommt Leben ins Foyer der Holzbildhauerausstellung. Mitglieder der Vereine aus Limbach-Oberfrohna, Zwickau, Penig, Grüna Chemnitz und Harthau präsentieren dann ihre besten Arbeiten und werden auch aktiv ihr Hobby vorstellen. Interessierte Gäste können sich über das Vereinsleben und die Vielfalt der Arbeiten aus den einzelnen Gruppen informieren sowie mit den Hobbykünstlern ins Gespräch kommen.

Um 16 Uhr gehen die Schnitzer schließlich in die aktuelle Sonderausstellung im Daetz-Centrum. „Die Kunst zum Leben“ zeigt noch bis zum 20. Juni täglich von 10 bis 18 Uhr eine Präsentation des Verbands der Erzgebirgischen Kunsthandwerker und Spielzeughersteller.