Kilometerlanger Stau nach mehreren Unfällen

BAB 72/Plauen, OT Oberlosa – (am) Eine verletzte Person und ein kilometerlanger Stau waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Mittwochabend, gegen 20:30 Uhr auf der Autobahn ereignete. Ein 38-Jähriger verursachte diesen Unfall, als er an der Anschlussstelle Plauen/Süd in Richtung Chemnitz auffahren wollte. Aus noch nicht geklärter Ursache kam er mit seinem Suzuki ins Schleudern, geriet auf den linken Fahrstreifen und stieß mit einem Peugeot zusammen. Anschließend prallte der Suzuki in die Mittelschutzplanke. Der 38-Jährige wurde dabei leichtverletzt. Es entstand Sachschaden von 8.000 Euro.

Als der Nachfolgeverkehr anhalten musste, fuhr ein 56-Jähriger mit seinem VW Golf auf einen bereits stehenden Peugeot. Dieser wurde durch den Aufprall auf einen Lkw MAN geschoben. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste eine Spezialfirma zum Abbinden von Öl eingesetzt werden. Wegen Bergung der Unfallfahrzeuge und Beseitigung der Fahrbahnverschmutzung war die A 72 für eineinhalb Stunden vollgesperrt. Dies führte zu einem ca. 15 Kilometer langen Rückstau, der sich erst kurz nach Mittagnacht vollständig aufgelöst hatte.