Zwickauer Beitrag zum World Automotive Congress

Cornel_Stan_LogoVom 31. Mai bis 3. Juni findet in Budapest der 33. World Automotive Congress FISITA statt. Die Westsächsische Hochschule ist mit einer wissenschaftlichen Arbeit vertreten, deren Ergebnis die Kooperation des Forschungs- und Transferzentrums mit General Motors Powertrain darstellt, wobei es um die Optimierung der thermodynamischen Prozessabläufe für eine neue Plattform von Pkw Dieselmotoren geht. Das vierköpfige Team der WHZ wird vom Lehrstuhlinhaber für Technische Thermodynamik, Verbrennungsmotoren und Alternative Antriebssysteme, Prof. Dr.-Ing. habil. Cornel Stan, geleitet.