Zwickauer Wasserballer scheitern am Favoriten

wasserball1Mit einer 13:18-Niederlage für die Gastgeber endete am Sonntag das Westsachsenduell in der 2. Wasserball-Liga Ost zwischen dem SV Zwickau 04 und dem SVV Plauen. Der Aufstiegskandidat aus dem Vogtland musste unbedingt gewinnen um seine Chancen für die erste Bundesliga zu wahren. Doch Zwickau wollte es den Spitzenstädtern nicht so einfach machen. Der SV 04 begann zielstrebig und ging auch gleich durch Tore von Albrecht Trummer und Franz Czerner in Führung. Doch Plauen konnte danach wieder ausgleichen. Beiden Teams schenkten sich nichts und so entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches auf beiden Seiten mit fairen Mitteln bestritten wurde. Nach dem ersten Viertel führten die Westsachsen mit 5:4. Bis zur Halbzeit konnte sich keines der Teams absetzen. Zur Hälfte führten die Plauener 9:8. Nach dem Wechsel gingen die Gäste erstmals mit zwei Toren in Führung. Doch die Zwickauer gaben sich noch nicht geschlagen. Noch einmal glichen sie auf 10:10 aus. Leider gingen die Westsachsen nun etwas leichtsinnig mit ihren Chancen um. Dies führte zu Kontermöglichkeiten, welche die Gäste auch nutzten. Vor dem letzten Viertel stand es 10:12. Zu Beginn des Schlussviertels erhöhten die Spitzenstädter auf 10:13. Jetzt wurden sie auch ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Westsachsen vergaben etliche Chancen und Plauen nutzte diese Fehler und konnte das Spiel sicher für sich entscheiden.