Zwickau: Trickdiebe erbeuten Handtasche einer Seniorin

neumarkt, Quelle: Open StreetmapZwickau – (ow, pd sws) Eine Rentnerin wurde Mittwochnachmittag Opfer zweier Trickdiebe. Die 75-Jährige war mit Bus und Bahn unterwegs. An der Haltestelle Neumarkt hatte sie sich niedergesetzt, um auf den Anschlussbus zu warten. Ihre Handtasche stand neben ihr. Ein etwa 20-Jähriger mit Fahrrad sprach sie gegen 16:40 Uhr an und fragte nach dem Weg. Während die hilfsbereite Dame die Route erklärte, stahl ein Komplize ihre Handtasche. Ein Passant (31) hatte die Trickdiebe beobachtet und rannte dem mit der Tasche Richtung Moritzstraße Flüchtenden nach. Abseits drehte sich dieser um und zeigte ein Messer. Daraufhin ließ der 31-Jährige von der Verfolgung ab. Ca. 40 Euro und persönliche Gegenstände erbeuteten die mutmaßlichen Diebe mit der schwarzen Kunstlederhandtasche.

Der junge Mann mit dem Fahrrad kann wie folgt beschrieben werden: etwa 20 Jahre alt, etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, mittelbraune kurze Haare und gepflegtes Äußeres. Er trug ein blau-graues Hemd und eine lange dunkle Hose.
Der Räuber mit dem Messer war etwa 15 bis 20 Jahre alt, etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, von schlanker Gestalt und hatte dunkelblonde lockige Haare, welche bis zum Hemdkragen reichten. Er war bekleidet mit einer grün-bräunlichen Strickjacke, einer hell und grau karierten dreiviertellangen Hose und trug einen Rucksack.
Wer Hinweise auf die beiden mutmaßlichen Täter geben oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, meldet sich bitte bei der Kripo in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.