Verkehrsteilnehmer gefährdet – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Mosel/Dennheritz – (ow, pd sws) Der Fahrer eines schwarzen VW Polo sollte am Donnerstagmorgen einer Kontrolle unterzogen werden. Dieser versuchte er sich durch Flucht zu entziehen und fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 93 Richtung Meerane. An der Anschlussstelle Crimmitschau überholte er trotz der baustellenbedingt eingeengten Fahrbahn gegen 2:40 Uhr links einen Lkw. Dessen Fahrer musste eine Gefahrenbremsung einleiten und nach rechts ausweichen. Nur so konnte er einen Unfall vermeiden.

Der Polo-Pilot fuhr anschließend wieder auf die B 93 Richtung Zwickau auf und in Mosel ab. An der Einmündung Glauchauer Straße/Bundesstraße 175 verunfallte er und blieb letztlich 130 Meter nach der Einmündung Richtung Glauchau stehen. Bei der Kontrolle des Volkswagens befand sich ein 33-Jähriger im Fahrzeug, der jedoch bestritt gefahren zu sein. Er war verletzt und wurde ins Krankenhaus Glauchau gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.
Die Ermittlungen zum Fahrer des Polo laufen. Darum bittet der Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500 dringend um Zeugenhinweise. Insbesondere wird der Lkw-Fahrer gesucht, welcher an der Anschlussstelle Crimmitschau auf so verkehrsgefährdende Weise überholt wurde.