„Bobo In White Wooden Houses“ zu Gast in Lichtentanne

BOBO_PROMO2009_1Der Zwickauer Verein Liederbuch e.V. veranstaltet seit 2009 im Kulturzentrum St.Barbara Konzerte. Neben RENFT (22.5.) und Cristin Claas (26.6.) sind am 13.5. Bobo In White Wooden Houses zu Gast. Mit ihren Hits „Hole in Heaven“  und „Wide Awake“ war die Ostberliner Indieband einst in aller Munde. Stilistische Wechsel vom Folkpop, hin zu Electrobeat und Ambient, Alben mit dem London Session Orchestra und mit Liedern der deutschen Romantik,  der deutsche Weltmusikpreis sowie Produktionen wie Rammstein, deren „Engel“ sie war, bestimmten ihre Laufbahn. Man könnte Bobo´s Stil mit „psycheldelischen Indiepop meets SingerSongwritertum“ beschreiben, oder vielleicht einfach nur: „ Lieder, die klingen, wie in Bewegung versetzte Bilder“. Nun sind Bobo In White Wooden Houses zurück! Im Frühjahr 2010 erscheint ihr neues Album „Transparent“! Da sind die Stolterfohtschen Gitarren, die in ihrem Vibe manchmal an Pink Floyd erinnern und Bobos Stimme auf Wolken schweben lassen, Lexas treibender Bass und Christian Kohlers entspanntes Ambient-Schlagzeug. Da feiert sich das Fernweh, das Melancholische, aber irgendwas drängt immer vorwärts. Und obwohl sie immer das Unkonventionelle, Außenseiterische suchen, machen es die boboesken Melodien immer wieder gleich zu Pop. Ganz so, wie man es von ihren früheren Alben kennt.

Vorprogramm: Joe Czarnecki

Joe Czarnecki´s Songs sind kraftvoll, voller Drehungen und Wendungen, sauber gespielt, emotional wie die sturmgepeitschten Wolken in Colorado und mit einer Virtuosität, die den Zuhörer einlädt mit auf die Reise zu gehen. Inspiriert von Charles Mingus, Modest Mouse, Kaki King and Andy McKee, zeigt uns Joe seine Liebe für musikalische Geschichten, die mit einer Technik gemixt sind, dass uns die Ohren wackeln. Nachdem er jahrelang zwischen Alaska, Seattle und Berlin pendelte, nennt er inzwischen stolz Berlin als sein Zuhause.