Gymnasiasten setzen auf Energieeffizienz

lichtMit Begeisterung loslegen können jetzt die Schüler des Gymnasiums „Am Sandberg“ in Wilkau-Haßlau: Sie werden im Rahmen des enviaMSchulwettbewerbs „Pack’s an – gemeinsam geht’s schlauer“ finanziell gefördert. Der Energiedienstleister unterstützt das Projekt „Effizientes Nutzen von Licht und Wärme – Gehören öffentliche Einrichtungen dazu?“ mit 1.000 Euro. Die Schüler der Klassenstufe 7 ermitteln den Stromverbrauch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Das Projekt beinhaltet die Analyse des Strom- und Wärmeenergieverbrauchs des Schulgebäudes. Die Schüler präsentieren ihre Ergebnisse und mögliche Einsparpotentiale in einem Film und einer Präsentation. Das Gymnasium „Am Sandberg“ in Wilkau-Haßlau ist eine von 30 Schulen in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg, die sich an der 2. Auflage des Schulwettbewerbs beteiligen. Erstmalig sind 2 von 3
neben Grundschulen, Realschulen und Gymnasien auch Berufsschulen und Förderschulen mit von der Partie. Dabei dreht sich alles um den bewussten und schonenden Umgang mit Energie. Die Schüler erhalten Gelegenheit Ideen zu entwickeln, wie mit einfachen Mitteln möglichst viele Menschen zum sensiblen Umgang mit Energie zu bewegen sind. Von der Ausbildung von schuleigenen Energieberatern über die Entwicklung von Spielen und Arbeitsmaterialen zum Thema Energiesparen bis hin zu Workshops an der Schule – dem Ideenreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt. Damit die Schüler ihre Ideen auch verwirklichen können, unterstützt enviaM Grundschulen mit bis zu 500 Euro und weiterführende Schulen mit bis zu 1.000 Euro pro Projekt. Dazu gibt es kostenlose Arbeits- und Informationsmaterialien, einen Energiesparkoffer mit Energiemessgeräten, Luxmeter und  Thermo-/Hygrometer sowie das Planspiel „Energie, Klimaschutz, Verbraucher“ auf CD. Begleitend dazu werden den Lehrern Informationsveranstaltungen angeboten. Für jeden Schultyp kürt enviaM einen Regionalsieger, der zusätzlich einen Sonderpreis in Höhe von 1.500 Euro für Teambildungsmaßnahmen erhält, die das Energieeffizienzbewusstsein stärken sollen. Die Regionalsieger nehmen dann am bundesweiten Schulwettbewerb der
RWE AG teil. Dort winkt die Chance, für die Schule noch einmal 10.000 Euro für Energieeffizienzmaßnahmen wie den Austausch der Beleuchtung oder die Erneuerung der Heizungsanlage zu gewinnen.