IFA Nutzfahrzeugtreffen startet am Wochenende

ifa-h-6-9239Eingefleischte Oldtimerfans fiebern dem 30. April 2010 schon lange entgegen. Aus allen Teilen Deutschlands rollen die Nutzfahrzeuge, die einst in Werdau gebaut worden sind, wieder nach Werdau. Zu sehen sind Fahrzeuge der Typen H6, G5, S 4001 und H6B. Aber auch Besitzer anderer Fabrikate haben bereits wieder Ihr Kommen signalisiert: der B1000 aus Frankenberg und sein Vorgänger der Framo aus Frankenhausen werden wir ebenso beobachten können wie die in Zittau produzierten Phänomen- und Robur-LKW. Ab 14.00 Uhr können die Besucher dann auf das Festgelände. Die „Westtrasse“ wird an diesem Wochenende für den Verkehr gesperrt sein und fungiert dann als längste „Oldtimermeile“ Deutschlands. Ohne die lustigen Schwestern aus Altenburg sind unsere Treffen nicht mehr denkbar. Sie haben für Sonnabendnachmittag Ihr Kommen angesagt ebenso wie die Gugge-Musik aus Meerane. 18.00 Uhr findet im Festzelt die Prämierung statt. Im Anschluss daran spielt die die Sound company zum Tanz auf. Zum Abschluss des Treffens verabschieden sich die Teilnehmer mit einem Korso über den Werdauer Markt, wo ab 11.00 Uhr das große Marktfest unter Mitwirkung zahlreicher Vereine stattfindet. Verschiedene Marktstände sorgen für eine abwechslungsreiche Angebotspalette, die Geschäfte haben ab 12.00 Uhr geöffnet. Die Fahrtstrecke geht diesmal vom Markt über Werdau-West nach Leubnitz. Nach passieren der Kontrollstelle in Leubnitz am Parkplatz Cotta-Eiche geht die Fahrt dann durch Leubnitz wieder zurück auf das Festgelände. Start des Korsos ist traditionell um 13.00 Uhr an der Auffahrt Leubnitz.