Handball: BSV Mädels schlagen die HSG Bad Wildungen mit 28:27

bsv2010, Quelle: BSVMit diesem Sieg haben die Mädels vom BSV ihren Fans und Zuschauern einen versöhnlichen Ausklang der doch sehr durchwachsenen Saison geboten und den 8. Platz gesichert. So sah es nach den ersten 15 Minuten des Spiels für die Sächsinnen ganz gut aus und man führte mit 10:5. Bis zur Halbzeit konnte der BSV gegen die starken Frauen aus Bad Wildungen einen Vorsprung von 2 Toren verteidigen. In der zweiten Halbzeit zogen die Frauen aus Bad Wildungen an und konnten in der 45. Minute das erste Mal in Führung gehen. In der 54. Minute, einem entscheidenden Spielpunkt in der Partie, konnte Manuela Splinter einen 7-Meter-Wurf von Jana Pollmer parieren. „Das war wichtig, zumal der erste parierte Wurf abgepfiffen wurde. Das zeigt die Stärke von Manu, gerade in solchen Spielphasen die Nerven zu behalten.“, so Teammanager Silvio Mann. Doch Bad Wildungen wollte, obwohl es für sie um nichts mehr ging, unbedingt den Sieg erzwingen und so war es nicht verwunderlich, dass kurz vor Schluss der Partie mit 7 Feldspielern gespielt wurde.
Co-Trainerin Anke Schulz nach dem Spiel: “Ich bin einfach nur glücklich über den Sieg! Das war sehr knapp und eine echte Energieleistung der Mädels. Diesmal haben wir in der Schlussphase den Kopf oben behalten und die wichtigen zwei Punkte eingefahren.“
Und wichtig waren diese zwei Punkte wirklich. Denn zu aller Überraschung gewann Riesa in Mainzlar und Zwickau wäre, selbst bei einem Unentschieden, in die Abstiegsrelegation gegangen. In diese muss nun Riesa, da auch Allensbach sein Spiel in Metzingen mit 29.22 gewann. Die Spiele finden gegen die HSG Stemmer/Friedewalde am 17.04. in Minden und das Rückspiel am 24.04.2010 in Riesa statt.
Nach dem Spiel wurde dann bei einer tränenreichen und emotionalen Verabschiedung von Carolin Unger und Nadine Stein, die beide ihre Handballkarriere beendet haben, noch gefeiert und auch die Trikots der Spielerinnen versteigert.

BSV Sachsen Zwickau: Rau, Splinter, Höhne (1), Büchl (2), Unger (5), Eber, Stein (1), Kalasauskaite (9/2), Stegert (2), Uchibayashi (4), Choinowski, Pruß (4)