Der Museumstag 2010 wird automobil

Oldtimer- und Teilemarkt zum Museumstag 2009 vor dem Kontorgebäude-1Nach dem großen Erfolg des Museumstages im Vorjahr – mehr als 1.700 Einrichtungen empfingen tausende Besucher – macht das Ereignis in diesem Jahr bereits zum 33. Mal und zwar unter dem Motto „Museen für ein gesellschaftliches Miteinander“ auf die Vielfalt der über 6.000 Museen in Deutschland aufmerksam. Auch das August Horch Museum Zwickau ist mit einer breiten Palette an Aktivitäten bestens für diesen Anlass gerüstet.

Der Oldtimer- und Teilemarkt auf dem Außengelände des Museums erfreute sich bisher so großer Beliebtheit, dass er fest ins Programm zum Internationalen Museumstag aufgenommen wurde. Ab 8:00 sind seine Pforten bereits geöffnet. Bis zur Museumsöffnung 9:30 Uhr werden 2,- € Eintritt erhoben, die während der Museumsöffnungszeit inkludiert sind bzw. zurückerstattet werden. Darüber hinaus werden ganztags nicht nur die aus der Ausstellung selbst bekannten Oldtimer der Marken Horch, Audi, DKW und Wanderer zu sehen sein, sondern auf dem Freigelände auch andere Fahrzeuge, die 15 Uhr wieder zu einer Ausfahrt starten. Interessenten, die einen Old- oder Youngtimer besitzen, können sich – gern mit Voranmeldungunter 0179/4070910 anschließen.

Aber nicht nur Kenner und Liebhaber automobilhistorischer Teile zieht der Tag in seinen Bann. Vor allem für Familien aus der näheren Umgebung wird mit in der Forscherkammer stattfindendem Goldwaschen, Specksteinschnitzen und Abakus-Manufaktur, dem Rennparcours, der Hüpfburg und dem Kinderschminken im Innenhof oder dem Pony-Reiten im Außengelände keine Langeweile aufkommen. Die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene AutoMobile KinderUni wird wieder zu vier Vorlesungen Mädchen und Jungen im Alter von 6 – 8 bzw. 12 – 15 Jahren in den Multifunktionsraum des Museums einladen. Dafür ist eine Voranmeldung aber dringend erforderlich, da nur begrenzte Vorlesungsplätze zur Verfügung stehen. Auch wird sich an diesem Tag Dr. August Horch persönlich zeigen und mehrmals die besondere Laufruhe eines Horch 8-Zylinder-Motors auf dem Motorenprüfstand demonstrieren sowie 14:30 Uhr alle Interessenten zu einer öffentlichen Führung mitnehmen. Die Vorstellung des DKW Rennwagens Monoposto – der sich sonst nicht in der Ausstellung befindet – rundet das Begleitprogramm ab.

Hier die Programmübersicht:

Programm 16. Mai 2009

Ab 8:00 Uhr

großer Oldtimer- und Teilemarkt auf dem Museumsgelände

Ab 9:30 Uhr

Museumsöffnung

vor dem Eingang präsentieren sich Fahrzeuge mit Tierbrush-Motiven

Archivschätze: Der DKW Front Monoposto stellt sich vor

Einweihung der ForscherKammer [u.a. mit Abakus-Manufaktur, Specksteinschnitzen,

Goldwaschen, Bemalen von Audi R8-Modellen]

Rennparcours im Innenhof mit „Holländern“ und Mini-Oldtimern

Ferdi-Spielmobil mit Wasserrutsche und Hüpfburg

Mini-Mineralienausstellung

9:30 Uhr

11:00 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

KinderUni mit folgenden Vorlesungen [Voranmeldung erforderlich]:

Wie sicher fahre ich in unserem Auto?

Wie ist das mit dem Hybridantrieb?

Wie sicher fahre ich in unserem Auto?

Wie ist das mit dem Hybridantrieb?

14:30 Uhr

Öffentliche August Horch Führung

Vorführung des Horch 8-Zylinder-Motors auf dem Prüfstand durch Dr. August Horch persönlich

Ab 12:00 Uhr

Oldtimer-Treffen / -Schau

11:30 Uhr und

15:00 Uhr

Mini-Programm der kleinen Silberschwäne vom gleichnamigen Tanzsportclub

10 – 12 Uhr und

14 – 16 Uhr

1 PS: Ponyreiten im Außengelände
14:30 – 15:30 Uhr

Kinderschminken

Ab 15:00 Uhr

Oldtimer-Ausfahrt in ein nahegelegenes Schloss mit Kaffeetrinken