Öl auf der Zwickauer Mulde – Kripo ermittelt

Zwickau (PD SWS) – Der Polizeihubschrauber entdeckte am Freitagabend eine Öllache auf der Mulde. Als der Helikopter gegen 18 Uhr zum Tankstopp den Flugplatz Zwickau anflog, sah die Besatzung aus der Luft eine schmierige Substanz auf dem Fluss an der Muldestraße, in Höhe der Einmündung Untere Kohlenstraße. Die Berufsfeuerwehr Zwickau und sechs umliegende Freiwillige Feuerwehren wurden alarmiert. Sie prüften das Gewässer weiträumig und richteten mehrere Ölsperren ein. Schließlich gelang es mit Bindemittel den Schadstoff zu binden und abzuschöpfen. Umweltfachdienste waren im Einsatz. Bisher jedoch konnte die Flüssigkeit nicht bestimmt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.