Estradenenseble Meerane – bald ist Goldenes Jubiläum

Das Estraden-Ensemle Meerane feiert in 3 Jahren (2013) sein Goldenes Jubiläum – doch wo sind all die Mitglieder der vergangenen Jahre verstreut? Lang, lang ist’s her, seit die erste Show über die Bühne ging. Aber was heißt hier „Show“? Dieses Wort hätte zu DDR-Zeiten sicher einigen Ärger eingebracht. Englische Ausdrücke im Real Existierenden Sozialismus? Ein Unding! Deshalb verwendeten die Gründungsmitglieder das russische Pendent „Estrade“ – das kam bei den Oberen besser an und tat dem Spaß für Darsteller und Publikum trotzdem keinen Abbruch.

Wie kam es eigntlich zur Gründung des Estradenensembles, das viele Jahrzehnte das kulturelle Geschehen der Region bestimmte? „Vorläufer des Ensembles war die Theatergruppe der Goethe-Oberschule mit ihren Aufführungen von „Kabale und Liebe“ und „Der zerbrochene Krug“ sowie die Truppe, die den legendären Paul-Linke-Abend gestaltete. Ständige Begleiter waren u.a. das Meeraner Tanzorchester unter Fred Kämpfe und die Kultband Meridas“ heißt es auf der offiziellen Website. „Meridas“ als Kultband zu bezeichnen ist nun leicht untertrieben. Alt-eingesessene Musikfans der damaligen Zeit werden die Band um Jochen Scherzer noch bestens kennen. Jahrzehntelang begleitete diese Band das musikalische Geschehen in Meerane und über die Stadtgrenzen hinaus.

Nun ist aber die Mithilfe aller damals Beteiligten gefragt: Wer war dabei? Wer hat noch Material aus jener Zeit?

Informationen gibt es unter www.estradenensemble.de