Verkehrsverbund Mittelsachsen erhöht Fahrpreise

vms_geld_fahrschein_preiserhöhungAb dem 1. August gelten im Verkehrsverbund Mittelsachsen neue Tarife. Die Fahrpreise steigen um durchschnittlich um 7,4 Prozent. Als Grund für die Erhöhung macht VMS-Geschäftsführer Harald Neuhaus die um 9 Prozent gestiegenen Kosten bei allen 31 Verkehrsunternehmen in den vergangenen zwei Jahren verantwortlich, die sich auch bei größter Anstrengung nicht mehr durch Einsparungen wettmachen ließen. Dennoch sei es gelungen, das Angebot trotz sinkender Einwohnerzahlen und geringer werdender Zuschüsse konstant zu halten. Die neuen Tarife sollen vorerst zwei Jahre konstant bleiben.