Zwickau ist die größte kreisangehörige Stadt in Sachsen

statkamDie Gemeindegebietsreform im Freistaat Sachsen, hat die Verwaltungslandschaft stark verändert. Aktuell gibt es in Sachsen 485 Gemeinden, davon 482 kreisangehörige Gemeinden und drei Kreisfreie Städte. Dies zeigt ein Blick in das neue Verzeichnis „Gemeinden und Gemeindeteile im Freistaat Sachsen“. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes haben 54 Gemeinden keine Gemeindeteile, während sich 431 Gemeinden aus 3 583 amtlich benannten Gemeindeteilen zusammensetzen. Von den 178 Städten tragen 50 den Titel „Große Kreisstadt“. Boxberg/O.L. mit 21 705 ha im Landkreis Görlitz ist die flächenmäßig größte kreisangehörige Gemeinde. Bevölkerungsreichste kreisangehörige Gemeinde mit 94 400 Einwohnern ist die Stadt Zwickau. Mit 1 480 Einwohnern je km² ist die Stadt Heidenau unter den kreisangehörigen Gemeinden die am dichtesten besiedeltste. Kleinste Gemeinde Sachsens ist der Kurort Rathen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 403 Einwohnern und einer Fläche von 358 ha. Die geringste Bevölkerungsdichte hat die Gemeinde Trossin im Landkreis Nordsachsen mit 18 Einwohnern je km².