50.000 € Schaden nach LKW-Unfall

Wildenfels, OT Härtensdorf – (ow) (PD SWS) Ein Mercedes-Sattelschlepper, beladen mit 25 Tonnen Eisenteilen, ist am Donnerstag im Straßengraben gelandet. Der 44-jährige Fahrer aus Polen war gegen 11:15 Uhr von der Fahrbahn der Zwickauer Straße (Staatsstraße 283) nach rechts abgekommen und hatte seinen Sattelzug zwischen dem Ortsausgang Wildenfels und dem Abzweig zum Autohof auf die Seite gelegt. Da Diesel austrat, kam die Freiwillige Feuerwehr Härtensdorf zum Abpumpen des restlichen Diesels zum Einsatz. Zuständige des Landratsamtes kümmerten sich um die weiteren Maßnahmen zur Behandlung des kontaminierten Bodens. Zur Absicherung des Unfallortes war das THW Reichenbach im Einsatz. Für die Bergung des Sattelzuges musste ein schwerer Autokran angefordert werden. Die Bereinigung der Unfallstelle wird voraussichtlich erst in den Nachmittagsstunden abgeschlossen sein.

Update:

Die Bergung des umgekippten Mercedes-Sattelschleppers wurde am Donnerstagnachmittag gg. 17:45 Uhr beendet. In der Zeit von 14 Uhr bis 17:45 Uhr war die Staatsstraße am Unfallort voll gesperrt. Der Unfallschaden wird auf ca. 50.000 Euro  geschätzt.