Weniger Schwangerschaftsabbrüche in Sachsen

Bei 6027 Frauen mit Wohnort in Sachsen ist im vergangenen Jahr ein Schwangerschaftsabbruch gemeldet worden. Damit sank die Zahl um der Eingriffe gegenüber dem Vorjahr um fast drei Prozent. Das Durchschnittsalter der betroffenen Frauen lag nach Angaben der Landesstatistiker bei 29 Jahren. Von 100 Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen ließen, waren 25 zum Zeitpunkt des Eingriffs zwischen 20 und 25 Jahren und 18 zwischen 30 und 35 Jahren alt. Wie im Vorjahr erfolgten knapp vier Prozent der gemeldeten Abbrüche bei Minderjährigen.