überregional: Rentner vermisst – Polizei bittet um Mithilfe

(Ki, pd ce) Chemnitz, OT Ebersdorf. – Der 73-jährige Günter Grunzke wird seit dem Donnerstagnachmittag, 15.00 Uhr, in einem Altersheim auf der Max-Saupe-Straße vermisst. Der Senior leidet an Altersdemenz und dürfte orientierungslos unterwegs sein.
Bekannte Kontaktadressen, u.a. in seinem ehemaligen Wohnort Lichtenau, wurden erfolglos überprüft. Beamte der Bereitschaftspolizei in Chemnitz, Fährtensuchhunde der PD Chemnitz-Erzgebirge, der Diensthundeschule des Freistaates Sachsen sowie Rettungshundestaffeln verschiedener Verbände und Organisationen suchten gestern nach dem vermissten Mann in mehreren nahen Waldbereichen. Außerdem wurde das Pflegeheim gemeinsam mit Pflegern abgesucht. Gegen 02.00 Uhr wurde die Suche ab-gebrochen. Heute soll sie, u.a. mit einem Polizeihubschrauber, fortgesetzt werden.
Herr Grunzke ist etwa 1,60 m groß und schlank. Er könnte eine große silberfarbene Brille tragen. Bekleidet ist der Gesuchte mit einem dunklen Pullover mit Karomuster, einer dunklen Hose, einem weißen Käppi und Hausschuhen.
Wem ist ein Senior mit der o.g. Personenbeschreibung seit gestern Nachmittag aufgefallen? Wer weiß, wo Herr Grunzke sich seitdem aufgehalten hat bzw. aufhält? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge unter Tel. 0371 387-2319. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt in diesem Vermisstenfall Hinweise entgegen.