FSV will Saison zu Ende spielen

fsvDie Aufrechterhaltung des Spielbetriebes zur Sicherung der Existenz des Vereins hat beim FSV Zwickau weiter oberste Priorität. Das wurde bei einer Zusammenkunft zwischen dem Fanclub Red Kaos, dem Fanprojekt, dem Förderverein und dem Insolvenzverwalter noch einmal deutlich. Um die Bezahlung durch das Arbeitsamt zu gewährleisten, erhielten 12 Vertragsspieler am Donnerstag ihre Kündigung. Als Amateurfußballer wollen sie die Saison zu Ende spielen. Pro Spieler sowie für die beiden Angestellten der Geschäftsstelle wurde darüber hinaus eine einmalige Zahlung von 500 Euro vereinbart.