Engpass bei Streusalz hält an

WinterdienstDurch den Lieferengpass bei Streusalz sind die Möglichkeiten des Zwickauer Winterdienstes weiterhin begrenzt. Trotz frühzeitiger Nachbestellung verfüge der Bauhof nach Auskunft der Stadt nur noch über 60 Tonnen. Ein Nachschub in Höhe von 25 Tonnen treffe erst kommenden Mittwoch ein. Daher komme Streusalz nach wie vor nur an verkehrswichtigen und gefährlichen Stellen wie steilen Bergen oder bestimmten Kreuzungen zum Einsatz. Nebenstraßen würden lediglich geräumt bzw. an gefährlichen Stellen mit Splitt oder Kies abgestumpft.