2. Kinderuni an der WHZ

Ab September bietet die WHZ erneut Vorlesungen für Acht- bis Zwölfjährige an. Bei der Neuauflage der Kinderuni können sich Teilnehmer auf mehr Platz im Hörsaal und spannende Gastredner, wie zum Beispiel den Direktor des Zoos Leipzig, freuen. Bei insgesamt vier Vorlesungen haben Schülerinnen und Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren ab dem 27. September die Möglichkeit, echte Hörsaalluft zu schnuppern, Professoren mit Fragen zu löchern und Wissenschaft hautnah zu erleben. Anders als im Vorjahr werden bei der Neuauflage aber nicht nur Mitarbeiter und Professoren der WHZ zu Wort kommen, sondern auch externe Partner. So spricht Prof. Dr. Jörg Junhold, Direktor des Zoos Leipzig, über Forschen für den Arten-schutz, während sich Winfried Meichsner, Fluglehrer im Aeroclub Zwickau gemeinsam mit Matthias Ebert, Mitarbeiter der Fakultät Elektrotechnik der WHZ, die Frage stellt, wieso ein Segelflugzeug fliegen kann. Außerdem erklärt Prof. Dr. Mirko Bodach von der Fakultät Elektrotechnik die Besonderheiten der Energiespeicherung und Prof. Dr. Christian-Andreas Schumann, Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaftswissen-schaften, referiert über die Unterschiede im Rallyesport von früher und heute. Die Vorlesungen finden im Hörsaalgebäude, Scheffelstraße 39, statt. Die Plätze sind ausschließlich für die Kinder reserviert. Eltern und Großeltern können ihre Kinder trotzdem begleiten und die Vorlesung per Videoübertragung in einem Nachbarhörsaal oder im Foyer des Hörsaalgebäudes mitverfolgen. Anmeldung und weitere Informationen: www.fh-zwickau.de/kinderuni

Foto: WHZ/Helge Gerischer