16. Weihnachtsausstellung „Andere Länder, andere Krippen“

Bis zum 21. Januar 2018 ist die neue Weihnachtsausstellung „Andere Länder, andere Krippen“ im Daetz-Centrum geöffnet. Die am längsten laufende Sonderausstellungsreihe der Lichtensteiner Einrichtung geht mittlerweile in die 16. Runde. Traditionell zur Weihnachtszeit werden wieder internationale Krippen aus zahlreichen Ländern präsentiert, diesmal rund 100 Weihnachtskrippen aus der Sammlung von Hilke Ehlers aus Bordesholm in Schleswig-Holstein. Bereits vor zwei Jahren konnten zahlreiche außergewöhnliche Stücke aus dieser Privatsammlung präsentiert werden. Nun sind weitere Höhepunkte erstmals in Lichtenstein ausgestellt, darunter Exponate aus Europa, Afrika, Amerika und Asien. Insgesamt sind Arbeiten aus 33 Ländern vertreten. Neben Stücken aus Holz oder Ton sind unter anderem Glaskrippen zu sehen, aber auch aus Wachs, Stoff, Papier und sogar aus Korallen. Auf die Weihnachtszeit einstimmen werden Grulichkrippen aus Tschechien, naive Krippen aus Polen und eine Arche aus Afrika. Ungewöhnlich ist eine afrikanische Krippe aus alten Blechdosen. Eine Besonderheit ist eine Kalebassenkrippe. Diese Art Krippen aus Kürbissen kennt man üblicherweise aus Lateinamerika. Die in Lichtenstein wurde jedoch in Zwickau gefertigt.